Protokoll der Delegiertenversammlung KAB Kanton Luzern

Samstag, 10. März 2018, 14.00 Uhr

Pfarreiheim in Schötz

Traktanden:

1. Begrüssung

2. Protokoll der DV vom 18. März 2017, Emmen

3. Jahresbericht des Kantonalpräsidenten

4. Kassen- und Revisorenbericht

5. Jahresbeitrag / Budget 2018

6. Jahresbericht Hilfswerk „Brücke le Pont“

Pause mit Tombola

7. Bericht der KAB Wohnraumgenossenschaft

8. Wahlen

9. Ehrungen

10. Anträge der Sektionen und des Kantonal Vorstandes

11. Verschiedenes

1. Begrüssung

Nach dem Einzug der Fahnendelegation und der Andacht von Pfarrer Andreas Barna in der Pfarrkirche Schötz, versammelten sich die Delegierten, mit der schönen musikalischen Begleitung von Alois Stadelmann mit der Drehorgel, im Pfarreiheim in Schötz.

Präsident Werner Albisser eröffnet um 14.20 Uhr, die Delegiertenversammlung und bedankt sich bei der Sektion Schötz für die Organisation der DV.

Willkommensgrüsse werden überbracht von:

 Frau Eveline Peter, Präsidentin der KAB Schötz. Sie begrüsst alle Anwesenden, besonders Pfarrer Andreas Barna, Gemeindepräsident Andreas Bühler und Kirchenratspräsident Stefan Wicki von Schötz. Sie liest ein schönes Zitat vor, welches zum Nachdenken anregt, wie kostbar die Zeit ist. Werner Albisser überreicht ihr als Dank, für die Organisation der DV, einen Blumenstrauss.

 Herr Andreas Bühler, Gemeindepräsident der Gemeinde Schötz. Er lobt die KAB Sektion Schötz für ihr Engagement in der Gemeinde und das Hilfswerk Brücke-le-Pont für ihre grossartige Arbeit.

Er informiert kurz über die Gemeinde Schötz und Ohmstal, über die Fusion und zeigt den Imagefilm der Gemeinde Schötz mit dem Slogan: Mein Schötz zum Bleiben schön.

Den Kaffee nach der DV offeriert die Gemeinde Schötz.

 Herr Stefan Wicki, Kirchgemeindepräsident der Gemeinde Schötz. Er informiert über die Geschichte der Pfarrkirche und der Kapelle St. Mauritius. Die Kapelle in Niederwil gehört zum Ortsteil Ohmstal und seit der Fusion zur Gemeinde Schötz.

 Andreas Barna, Pfarrer der Gemeinde Schötz. Er dankt der KAB Sektion Schötz und dem Hilfswerk Brücke-le-Pont für ihre grosse Arbeit. Er macht auf den Tisch mit dem Sorgumbrot aufmerksam. Mit dem Erlös werden die Bauern und Bäcker in Togo unterstützt.

Werner Albisser begrüsst alle anwesenden Sektionen, Ehrenmitglieder, Fahnendelegationen und Gäste. Er informiert über die Auflösung der beiden Sektionen Reiden und Reussbühl.

Entschuldigt haben sich:

 Sektionen: Wolhusen, Buchrain-Perlen, Eschenbach

 Ehrenmitglieder: Hansruedi Bisig, Eugen Geisser, Franz Zihlmann, Theo Pfoster

 Direktmitglieder: Jakob Zihlmann, Emerentia Bucher-Schad, Anna Achermann

 Gäste: Daniela Merkel SFK, Thomas Thali, Annemarie Meierhans-

Schwegler, Entlebucher Anzeiger, Martin Schwegler

Wahl der Stimmenzähler:

Werner Albisser schlägt Bernhard Vogel und Peter Renggli als Stimmenzähler vor.

Die beiden werden von der Versammlung einstimmig gewählt.

Stimmberechtigt: 42 Mitglieder

Absolutes Mehr: 22 Mitglieder

2. Protokoll der DV vom 18. März 2017, Emmen

Das Protokoll wurde am 27. März 2017 versandt und wird von der Versammlung einstimmig genehmigt. Werner Albisser bedankt sich bei Sandra Stadelmann.

3. Jahresbericht des Kantonalpräsidenten

Präsident Werner Albisser präsentiert den Jahresbericht:

 14. Januar 2017, Sozialtag in Arth-Goldau

 18. März 2017, DV KAB Kanton Luzern in Emmen

 05./06. Mai 2017, Luzerner Landeswallfahrt Einsiedeln

 25. Mai 2017, Heilig Kreuz Tagung mit Verabschiedung von Pater Krispin

 22. Juni 2017, Bildungsabend, Pfarreiheim, St. Karl, Luzern mit Thomas Wallimann

 07. Juli 2017, Vorstandstreff in Willisau

 11. September 2017, Info Abend Brücke-le-Pont in Littau

 17. September 2017, Bettags Wanderung

 22. September 2017, Ehemaligentreff in Hildisrieden

 01. Oktober 2017, Wallfahrt Luthern Bad

 19. Oktober 2017, 2. Sektionsabend in Menznau. Werner Albisser liest den Protokollauszug «Ausrichtungen und Aufgaben KAB-Schweiz» vor, dieser wurde der KAB Schweiz zugestellt.

Der Bericht wird mit einem kräftigen Applaus von der Versammlung bestätigt.

Seppi Grob bedankt sich bei Werner Albisser im Namen des gesamten Vorstandes für den Jahresbericht und bittet nochmals um einen zusätzlichen kräftigen Applaus.

4. Kassen– und Revisorenbericht

Roman Bütler präsentiert die Jahresrechnung 2017 und erläutert die wichtigsten Zahlen.

Einnahmen:

Mitgliederbeiträge: Fr. 3‘064.00

Mehreinzahlungen der Sektionen: Fr. 23.50

Landeskirche Beitrag: Fr. 4‘000.00

Beitrag Theresienheimstiftung: Fr. 1‘000.00

Ausgaben:

DV in Emmen: Fr. 850.00

Bildungsabend und Referenten: Fr. 500.00

Geschenke und Präsente: Fr. 220.00

Vorstandsessen mit Begleitung 2017: Fr. 250.00

Heiligkreuztagung Fr. 563.50

Ehemaligentreff Hildisrieden Fr. 505.00

Entschädigung, Vorstandsmitglieder: Fr. 4‘500.00

Spesen-Entschädigungen Km: Fr. 800.00

Vorstandssitzungen, Getränke: Fr. 400.00

Porto/Büromaterial: Fr. 150.00

Verschiedene Beiträge: Fr. 450.00

Vermögen per 31.12.2017: Fr. 63‘673.39

Vermögensabnahme 2017: Fr. 1‘233.50

Revisorenbericht:

Die Revisoren, Erna Alessandri und Franz Abt haben die Rechnung am 19. Februar 2018 geprüft. Erna Alessandri liest den Revisorenbericht vor und empfiehlt der Versammlung die Rechnung zu genehmigen und den Kassier, Roman Bütler zu entlasten.

Der Kassen- und Revisorenbericht wird einstimmig genehmigt und mit Applaus verdankt.

5. Jahresbeiträge / Budget 2018:

Zurzeit beträgt der Jahresbeitrag:

Ehepaare Fr. 4.00

Einzelmitglieder Fr. 3.00

Direktmitglieder Fr. 50.00

Roman Bütler empfiehlt der Versammlung die Mitgliederbeiträge zu genehmigen.

Sie werden einstimmig genehmigt.

Budget 2018

Roman Bütler präsentiert der Versammlung das Budget 2018. Es gibt keine Fragen dazu.

Jahr Einnahmen Ausgaben Defizit

2018 5‘050.00 9‘050.00 4’000.00

Über das Budget wird nicht abgestimmt.

Anton Marti bedankt sich herzlich bei der Landeskirche für die grosszügige Spende, welche zu Gunsten des Bildungsanlasses ist.

6. Jahresbericht Hilfswerk „Brücke-le-Pont“

Sepp Burri bedankt sich bei allen Anwesenden für die grosse Unterstützung zu Gunsten des Hilfswerk Brücke-le-Pont und vor allem bei der Kerngruppe für die geleistete Arbeit. Während er auf Reisen war, hat Franz Setz ihn vertreten. Nun übernimmt er wieder die Tätigkeit als Obmann in der Brücke-le-Pont.

Unterstützt wurde im Jahr 2016 Brasilien und im Jahr 2017 Togo/Benin. Togo/Benin wurde bereits vor fünf und sechs Jahren, vor allem im Bereich Ernährung, unterstützt. Es ist interessant zu sehen wie sich in der Zwischenzeit eine positive Veränderung abzeichnet.

Antonia Zihlmann ergänzt noch Sepp Burri. Im 2017 war ein Treffen mit drei Imkern aus Guatemala in Luzern. Sie informierten über die Produktion ihres Honigs. Dieser wurde in Genf als weltbester Honig ausgezeichnet.

Pause:

Agnes Bühler informiert über den Verkauf der Tombola Lose.

Es hat gleich viel Preise wie Anwesende, dadurch ist die Gewinnchance ist sehr gross.

1 Los kostet Fr. 1.- und ein Couvert mit 10 Lösli hat einen garantierten Treffer.

Die Pause dauert 30 Minuten und wird musikalisch umrahmt von Alois Stadelmann mit der Drehorgel.

7. Bericht KAB Wohnbaugenossenschaft

Präsident Martin Schwegler hat sich entschuldigt. Roman Bütler vertritt ihn und orientiert die Anwesenden über die KAB-WRG. Die finanzielle Lage ist sehr gut.

Ein paar aktuelle Informationen: Freie Wohnung im Menzberg, Projekt Neubau Menzberg wird im Moment stillgelegt, Kauf der Liegenschaften Gütsch 4 und 5 mit insgesamt 28 Wohnungen in Wolhusen.

Zudem wird sich der Vorstand am 8.+ 9. Juni 2018 zu einer Klausur treffen, um Grundsatzentscheide festzusetzten.

Er weist auch auf die GV vom 01. Mai 2018 im Pfarreiheim St. Anton in Luzern hin.

Roman Bütler nennt keine Zahlen vom Geschäftsjahr 2017, sie werden im Geschäftsbericht bei der Einladung zur GV ersichtlich sein.

8. Wahlen

Seppi Grob verabschiedet sich leider aus dem Vorstand und tritt vom Vorstand zurück.

Xaver Vogel meldet sich zu Wort. Er will, dass Seppi Grob weiterhin dem gut funktionierenden Vorstand erhalten bleibt und ermuntert die Delegierten, Seppi Grob mit einem Applaus von seinen Rücktrittsgedanken abzuhalten. Seppi Grob wird etwas unsicher und wird sich nochmals Gedanken darüber machen.

Agnes Bühler liest für Seppi Grob eine wunderschöne Verabschiedung vor und übergibt ihm einen Taschenkalender in Form einer Tasche, mit einem Spruch «ohne Sinn». Wie sie auch den Sinn nicht erkennt, dass Seppi Grob vom Vorstand zurücktritt.

Dieses Jahr muss der Vorstand wiedergewählt werden.

Seppi Grob schlägt die Wiederwahl von Präsident Werner Albisser der Versammlung vor. Die Versammlung bestätigt die Wahl mit einem kräftigen Applaus.

Alle anderen Vorstandmitglieder werden mit einem kräftigen Applaus in Globo wiedergewählt.

Die Revisoren Erna Alessandri und Franz Abt werden auch mit einem kräftigen Applaus wiedergewählt.

9. Ehrungen

Werner Albisser schlägt vor, Seppi Grob zum Ehrenmitglied zu ernennen. Mit einem kräftigen Applaus wird dies bestätigt. Als Dank übergibt er ihm eine Urkunde und seiner Frau Hedi einen Blumenstrauss. Roman Bütler übergibt ihm feinen Rotwein aus dem Weingut Heidegg.

Seppi Grob bedankt sich für die lieben Worte und sagt, dass er sich auf den Rücktritt eingestellt hat. Im Moment möchte er nicht entscheiden und noch ein paar Nächte darüber schlafen.

10. Anträge der Sektionen und des Kantonalvorstandes

Die Sektion KAB Emmen hat einen Antrag eingereicht.

Der Flyer für unentgeltliche Rechtsauskünfte ist nicht mehr aktuell und müsste erneuert und aktualisiert werden.

Eugen Bammert erklärt das Vorkommen von letztem Jahr, dass sie ohne Probleme noch Rechtsauskunft erhalten hatten, auch wenn die Angaben auf dem Flyer nicht mehr korrekt sind. Vreni Johann meldet sich auch zu Wort. Sie meint die Einwohner der Gemeinde Menznau haben in den ersten Beratungen unentgeltliche Rechtsauskunft. Kurt Furrer sagt, dass es inzwischen in jeder Gemeinde geregelt ist. Es gibt die Sozialberatungscenter, die überall kostenlose Rechtshilfe anbieten. Deshalb macht es keinen Sinn mehr, diesen Aufwand zu betreiben und den Flyer zu aktualisieren, dazu mit dieser immer kleiner werdenden KAB Kanton Luzern.

Der Antrag wird von der Versammlung abgelehnt. Es gibt in Zukunft keinen Flyer mehr für unentgeltliche Rechtsauskunft.

Es wird auch darüber abgestimmt ob die KAB-Kanton-Luzern weiterhin kostenlose Rechtsauskunft anbietet. Weil davon nie Gebrauch gemacht wurde, wird es von der Versammlung abgelehnt.

11. Verschiedenes

Werner Albisser stellt das Jahresprogramm KAB Kanton Luzern 2018 vor.

Jahresprogramm 2018

Sa 13. Januar Sozialtag, Arth-Goldau

Sa 10. März DV KAB Kanton Luzern, Schötz

Fr 23. März GV Ethik22, Zürich

Sa 07. April GV KAB – Schweiz, Pfarreisaal St. Joseph, Zürich

Di 01. Mai GV, KAB Wohnraumgenossenschaft

Sa/So 12./13. Mai Luzerner Landeswallfahrt in Einsiedeln, findet im 2018 eine

Woche später statt

Do 10. Mai Heilig Kreuz Tagung

Seppi Grob meldet sich zu Wort. Weil das Kurhaus im Heiligkreuz keinen Wirt hat und das Pfarreiheim an diesem Tag anders genutzt wird, könnte die Pilgerstube im Heiligkreuz gemietet werden. Das Problem hat sich nun gelöst. Das Kurhaus öffnet eine Woche vor Ostern und kann demzufolge für die Heilig Kreuz Tagung reserviert werden.

Do 24. Mai Bildungsabend mit Theo Schnyder zum Thema Biosphäre

Entlebuch. Seppi Grob macht Werbung für diesen einmal

anderen Bildungsanlass im Andreasheim in Wolhusen. Er

würde sich über eine grosse Beteiligung freuen.

Mo 10. September Info Abend Brücke-le-Pont in Littau

So 16. September Bettags Wanderung

So 07. Oktober Wallfahrt in Luthern-Bad

Do 18. Oktober 3. Sektionsabend in Schüpfheim

2019

Sa Januar 2019 Sozialtag in Arth-Goldau

Sa März 2019 DV KAB Kanton Luzern, St. Maria

Wortmeldungen aus der Versammlung:

 Synodalratspräsidentin Annagreth Bienz meldet sich zu Wort. Sie erklärt weshalb die Wallfahrt verschoben wird und wie der Besuch in Rom zur Vereidigung der Schweizer Gardisten, finanziert wird. Heutzutage muss die Landeskirche alles genau belegen, für was wieviel Geld ausgegeben wird. Die Landeskirche ist etwas beunruhigt über die Konfessionslosen. Es ist wichtig, dass wir zu den christlichen Werten Sorge tragen. Wir alle müssen dazu beitragen, wir sind ein Vorbild und betreiben mit Freude und Begeisterung ein neues Marketing um es anderen zu überbringen.

 Präsident der KAB-Schweiz, Herr Hans Gisler überbringt Dankesgrüsse von der Dachorganisation KAB-Schweiz und bedankt sich für den grossen Einsatz der KAB-Leute. Er orientiert über die drei Grundsätze der KAB: Sich für die Pfarrei einsetzen, die Gesellschaft mitgestalten und die Gemeinschaft pflegen. Er macht auf das Infoblatt der KAB - Schweiz aufmerksam. Es ist aufgelegt und kann von Interessierten mitgenommen werden.

 Armin Ritter, KAB Sektion St. Maria bedankt sich für das Vertrauen und freut sich auf die nächste DV in Luzern.

Dank:

Präsident Werner Albisser, bedankt sich beim Vorstand für die geleistete Arbeit und überreicht jedem Vorstandsmitglied einen feinen Zopf. Herzlichen Dank!

Er bedankt sich bei der Sektion Schötz für das Gastrecht und bei Alois Stadelmann für die schöne musikalische Umrahmung mit der Drehorgel. Die Versammlung verdankt es mit einem kräftigen Applaus.

Werner Albisser wünscht Unterstützung, um den Vorstand etwas zu entlasten, vor allem für die Betreuung der Homepage. Bei Interesse dem Vorstand mitzuhelfen bitte bei We4rner Albisser melden. Agnes Bühler betont; wenn man im Vorstand mitwirkt – ist man fit im Alter.

Werner Albisser dankt allen anwesenden Fahnendelegationen, Sektionen, Ehrenmitgliedern und Gästen für den Besuch.

Er wünscht allen einen gemütlichen Abend und eine gute Heimreise.

Seppi Grob bedankt sich im Namen der Versammlung bei Werner Albisser für die konstruktive geführte DV und für seine grosse geleistete Arbeit.

Herzlichen Dank!

Das Abendessen wird serviert und geht auf Kosten der KAB Kanton Luzern.

Der gesamte geschäftliche Teil wurde mit einer Power-Point-Präsentation von Roman Bütler begleitet.

Roman, herzlichen Dank für deine Arbeit!

Ende der DV um 17.00 Uhr.

Für das Protokoll

Sandra Stadelmann

10. März 2018

Mutationen:

 Vorstands-Personal bei: Sandra Stadelmann, sandra-sta@bluewin.ch

 Mitgliederzahlen bei: Roman Bütler, roman.buetler@bluewin.ch